Auf dieser Seite wird die Bedeutung der verschiedenen Pflegesymbole jeweils in Text und Bild erklärt. Dabei wird speziell auf die verschiedenen Waschzeichen, Bleichsymbole, Bügelsymbole, Reinigungssymbole und die Trocknersymbole eingegangen. Zu guter Letzt werden noch Unterschiede zu diversen internationalen Varianten erläutert.

Im Jahre 1975 wurden die Waschsymbole von der Internationalen Organisation für Textilpflegekennzeichen GINETEX (Groupement International d’Etiquetage pour l’Entretien des Textiles) erstmals eingeführt und später in Europa standardisiert (ISO 3758:2012).

Ein Pflegekennzeichen (genauer: Textilpflegesymbol) ist ein Piktogramm (meist in Form eines eingenähten Etiketts) zur Kennzeichnung der vom Hersteller empfohlenen Art der Behandlung von Textilien in Bezug auf das Waschen, Bleichen, Trocknen, Bügeln sowie die Chemische Reinigung. Kurze Erklärung der Bedeutung der Waschzeichen in einer Tabelle:

  • Der Bottich steht fürs Waschen
  • Das Dreieck steht fürs Bleichen
  • Das Quadrat mit dem Kreis steht fürs Trocknen
  • Das Bügeleisen steht fürs Bügeln
  • Der Kreis steht für die chemische Reinigung
Pflege -und Waschsymbole

Übersicht der Pflege -und Waschsymbole. Diese Graphik ist auch als hochauflösendes PDF zum Download verfügbar: Waschzeichen (400 kb).


Wo Waschzeichen angegeben sind, sollten die Anweisungen genau befolgt werden. Dies ist besonders wichtig wegen der großen Vielfalt an Fasern und Mischungen, Stoffkonstruktionen und Ausrüstungen, die heute erhältlich sind.
Dies gilt insbesondere für flammhemmende Textilien, deren Wirksamkeit durch unsachgemäße Reinigung erheblich beeinträchtigt werden kann.

Falsche Reinigungsmethoden können Ihre wertvollen Kleidungsstücke in einen sehr traurigen Zustand versetzen. Hier sind einige Hinweise, worauf Sie achten sollten.

Wenn zum Beispiel auf dem Waschsymbol einer Seidenbluse steht, dass sie nur chemisch gereinigt werden darf, müssen Sie sich nicht wundern, wenn die Farben bei einer Maschinenwäsche auslaufen! Stoffe, die Sie für die Einrichtung Ihres Hauses auswählen, müssen mit der gleichen Sorgfalt ausgewählt, verwendet und gereinigt werden, die Sie auch einer Seidenbluse widmen würden.

Waschen

Das "Waschen" (genauer: Reinigung in wässriger Lauge) wird durch einen stilisierten Waschzuber dargestellt, der zum einen angibt welche Art des Waschens erlaubt ist und zum anderen welches die höchstzulässige Temperatur ist.

TemperaturBuntwäsche: Die Zahl im Zuber bedeutet die maximale Waschtemperatur (30°, 40°, 50°, 60°, 95°). Das Symbol erlaubt prinzipiell Hand- oder Maschinenwäsche (im Normalwaschgang).
Beispielsweise für dunkelbunte Textilien aus Baumwolle, Polyester, Mischgewebe usw.


PflegeleichtPflegeleicht: Ein Balken unter dem Zuber (Unterstreichung) verlangt eine mechanisch schonendere Behandlung. Also Pflegeleicht- oder Schonwaschprogramm (Trommel nur halb voll Wäsche, erhöhter Wasserstand, schonendes Schleudern).
Für Kleidung aus Viskose, Modal oder aus synthetischen Fasern (Polyacryl, Polyester und Polyamid)

FeinwäscheFeinwäsche: Ein doppelt unterstrichener Zuber verlangt besonders schonende Behandlung, also etwa Wollwaschgang oder Schonwaschgang (Trommel nur 1/3 voll Wäsche, erhöhter Wasserstand, stark reduzierte Bewegung, Wollschleudern oder gar nicht schleudern)
Zum Beispiel für Artikel aus Maschinen-waschbarer Wolle.

Hand-WäscheHandwäsche: Eine Hand im Zuber erlaubt nur (schonende) Handwäsche (nicht über 40 °C)
Die Textilien in der Lauge nur vorsichtig bewegen, nicht reiben, zerren, oder auswringen. Anschließend die gut spülen, vorsichtig ausdrücken und vor dem Trocknen in Form ziehen.

Nicht waschenNicht waschen: Ein diagonal durchkreuzter Zuber bedeutet, dass das Textil unter haushaltsüblichen Bedingungen gar nicht gewaschen werden darf (keine Nassbehandlung, auch nicht ohne Waschmittel). Eine Chemische Reinigung ist hier das Mittel der Wahl.

Trocknen

Das Symbol für das Trocknen besteht aus einem Viereck. Ist es mit einem Kreis ausgefüllt, darf das Kleidungsstück im Wäschetrockner getrocknet werden. Die Punkte im Innern geben dabei die Trocknertemperatur an. Die Angaben zum Trocknen gelten nur für haushaltsübliche Bedingungen, nicht jedoch für die professionelle Textilpflege.

Trocknersymbole mit horizontalen oder vertikalen Strichen beziehen sich ausschließlich auf das natürliche Trocknen. Auch hier ist die Art der Trocknung in einzelne Stufen unterteilt. Das Maß an Sonneneinstrahlung und/oder Schatten können bedeutsam für die Pflege der Wäsche sein. Diese Art der Symbole ist fast nur in Nordamerika anzutreffen.

Trommeltrocknen normalTrommeltrocknen normal: Die zwei Punkte bedeuten, dass bei höherer Temperatur im Wäschetrockner getrocknet werden kann. Hierunter fallen unempfindliche Wäschestücke wie Bettwäsche, Handtücher oder "normale" T-Shirts.


Trommeltrocknen schonendTrommeltrocknen schonend: Ein Punkt verlangt die Trocknung mit reduzierter Temperatur. Häufig betroffen sind bügelfreie Hemden, elastische Stoffe oder Mischgewebe.

Trommeltrocknen verbotenTrommeltrocknen verboten: Das diagonal durchkreuzte Zeichen bedeutet, dass der Artikel keine maschinelle Trocknung verträgt.

Liegend trocknenTrocknen Liegend: Das Symbol weißt darauf hin, dass die Wäsche liegend zu trocknen ist. Bitte hängen Sie Ihre Wäsche also nicht auf! Kleidungsstücke mit diesem Trockner-Symbol sollten nur schonend (liegend) getrocknet werden.

Bügeln

Das Bügeleisen mit bis zu drei Punkten erlaubt das Bügeln, wobei die Punkte den Temperaturbereich bei Reglerbügeleisen angeben. Der jeweiligen Anzahl an Punkten sind Temperaturen zugeordnet: Ein Punkt bedeutet 110 °C, zwei Punkte 150 °C und drei Punkte 200 °C. Ein Bügeleisen mit diagonalem Kreuz verbietet das Bügeln. Bei einem Punkt darf nicht mit Dampf gebügelt werden.

Bügeln bei niedriger Temperaturgeringe Temperatur : Für WARM (ca. 110 °C) bügeln (ohne Dampf!) geeignet (z.B. Acryl, Nylon, Acetat).


Bügeln bei mittlerer Temperaturmittlere Temperatur : Für HEISS (ca. 150 °C) bügeln geeignet (z.B. Polyester, Wolle). Im Vergleich zum vorherigen Symbol ist jetzt auch Dampfbügeln erlaubt.

Bügeln bei hoher Temperaturhohe Temperatur : Für SEHR HEISS (ca. 200 °C) bügeln geeignet (z.B. Baumwolle, Leinen). Dampfbügeln ist ebenfalls kein Problem.

Bügeln verbotenNicht Bügeln : Ein Bügeleisen mit diagonalem Kreuz verbietet das Bügeln. Dies kann insbesondere bei Kleidungsstücken mit aufwendigen Details wie Pailletten oder ähnlichem eine Vorsichtsmaßnahme sein.

Bleichen

Das Bleich- oder auch Chlorsymbol hat eine Dreiecksform. Unterschieden wird dabei, ob das Wäschestück gebleicht werden darf oder nicht und wenn ja, mit welchem Mittel es gebleicht werden darf.
Ein leeres Dreieck (früher mit Buchstaben Cl) erlaubt das Bleichen mit Chlor oder Sauerstoff, zwei schräge Linien im Dreieck erlauben nur Sauerstoff als Bleichmittel.

Wichtig ist dies vor allem dann, wenn Ihre Kleidung schwerwiegender Flecken aufweist. Insbesondere Rotwein, Kaffee und Gras stehen im Ruf sich besonders schwer wieder entfernen zu lassen. Eine einfache Maschinenwäsche wird das Problem dann nicht mehr lösen können. In diesem Fall war in der Vergangenheit immer der Griff zu Bleichmitteln notwendig. Das ist heute jedoch nur noch selten der Fall, da die Mehrzahl handelsüblicher Vollwaschmittel bereits umweltschonende Sauerstoffbleichen enthält.

BleichenBleichen: Das Bleichen mit Bleichmitteln (Chlor oder Sauerstoff) ist erlaubt.


SauerstoffSauerstoffbleiche: Zwei schräge Linien im Dreieck erlauben nur Sauerstoff als Bleichmittel.

Nicht BleichenNicht Bleichen: Ein diagonal durchkreuztes Dreieck verbietet jegliches Bleichen, es dürfen dann auch keine bleichmittelhaltigen Waschmittel (wie z. B. Vollwaschmittel) verwendet werden. Vorsicht auch bei der Verwendung von Fleckenentfernern: vorher an verdeckter Stelle ausprobieren.

Chemische Reinigung

Ein Kreis informiert über die Möglichkeiten der professionellen Reinigung. Ein Balken unter dem Piktogramm bedeutet schonend reinigen, zwei Balken sehr schonend reinigen.

Die Buchstaben P oder F im Kreis stehen für die verschiedenen Lösungsmittel, die bei der professionellen chemischen Reinigung verwendet werden. Der Buchstabe „P“ erlaubt die Reinigung mit Perchlorethylen oder wahlweise auch Kohlenwasserstoffen. Das „F“ (ursprünglich für „feuergefährlich“, womit (Schwer-)Benzin gemeint war, zeitweilig wurde auch FCKW verwendet mdash; das Symbol ist schon älter) erlaubt nur Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel.

Chemische Reinigung mit Kohlenwasserstoff­Lösungsmittel Reinigen mit ausschließlich mit Fluor-Kohlenwasserstoff. Andere Lösungsmittel wie Perchlorethylen sind nicht erlaubt.


Schonende Chemische Reinigung mit Kohlenwasserstoff­Lösungsmittel Schonend reinigen mit Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel. Die Reinigung muss schonend, also mit eingeschränkter mechanischer Beanspruchung, erfolgen. Auch die Temperatur sollte niedrig gehalten werden.

Sehr Schonende Chemische Reinigung mit Kohlenwasserstoff­Lösungsmittel Sehr schonend reinigen mit Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel. In diesem Fall handelt es sich um sehr empfindliche Textilien, was eine besonders schonende Behandlung erfordert. Das Fachpersonal sollte auf Hitze und die Zugabe von Feuchtigkeit gänzlich verzichten.

Chemische Reinigung mit Perchlorethylen Reinigen mit Perchlorethylen. Zusätzlich ist aber auch eine Behandlung mit dem schon erwähnten Kohlenwasserstoff möglich. Das Fachpersonal hat die Wahl.

Schonende Chemische Reinigung mit Perchlorethylen Schonend reinigen mit Perchlorethylen.

Sehr Schonende Chemische Reinigung mit Perchlorethylen Sehr schonend reinigen mit Perchlorethylen.

Professionelle Nassreinigung Professionelle Nassreinigung (Wasser). Die Textilien dürfen einer professionellen Nassreinigung unterzogen werden. Dieser Prozess verzichtet auf eine Reinigung mit chemischen Lösemitteln.

Schonende professionelle Nassreinigung Schonende professionelle Nassreinigung.

Sehr schonende professionelle Nassreinigung Sehr schonende professionelle Nassreinigung.

Chemische Reinigung nicht erlaubt Nicht für die chemische Reinigung geeignet.

Ausländische Symbole

Pflegesymbole von USA und Kanada

Die Pflegesymbole in den USA und Kanada ähneln größtenteils denen in Europa. Unterschiede gibt es hier bei der Angabe der Gradzahl bei Waschtemperaturen, die hier nicht mit Zahlen sondern mit Punkten dargestellt werden. So bedeutet ein Punkt z.B. eine Maximalwaschtemperatur von 30° und sechs Punkte 95°.

Ein weiterer Unterschied ist die Verwendung von Farben in den Symbolen. So bedeutet Rot ein Verbot für bestimmte Behandlungsmethoden, Gelb deutet auf eine Behandlung mit Vorsicht also z.B. ein Schonwaschgang hin und bei grünen Symbolen ist keine besondere Vorsicht von Nöten.

Japanische Symbole

Die japanischen Pflegesymbole unterscheiden sich vollständig von den bisher genannten. So werden die Waschsymbole z.B. als Waschmaschine mit den entsprechenden Gradzahlen dargestellt oder die Bleichsymbole als Reagenzglas. Es gibt aber auch völlig neue Symbole, wie das Verbot des Auswringens.

Pflegesymbole